Tour de Lüdinghausen mit Tavernienser Freunden

Nicht zur „Tour de France“, sondern zur „Tour de Lüdinghausen“ hatte die Deutsch-Französische Gesellschaft von Lüdinghausen im Juni ihre Freunde aus der Partnerstadt Taverny eingeladen. Acht sportliche Damen und Herren hatten diese Einladung angenommen. Wie immer wohnten die französischen Freunde in Lüdinghauser Gastfamilien. Es wurden Tagestouren von rund 50 Kilometern unternommen.

Von der „Tafel“ an die Seine

Gibt es nicht nur in Lüdinghausen, sondern auch in Taverny eine „Tafel“? Ja – und so kam es zu einer Fahrt zur Partnerstadt von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Lüdinghauser Tafel, die diese selbst finanzierten. Auf dieser Fahrt wurde neben Taverny auch Paris besucht.